Start

Einladung zum Bezirkstag 2012

Einladung als PDF zum herunterladen»

Aktualisiert (Donnerstag, den 29. Dezember 2011 um 12:11 Uhr)

 

Der Berliner Florian Fernow war der „Überflieger“ am Keller

Fernow / BäuerleinDie vier fränkischen Lokalmatadore hatten sich mehr erhofft

Reichelsdorfer Keller  - Bange Blicke zum Himmel begleiteten am Sonntag den „Großen Preis von Radio F“ am Reichelsdorfer Keller. Umso mehr, nachdem am Vortag der „Große Preis von Chemnitz“ kurz vor dem Finale wegen Regen ins Wasser fiel. Doch Petrus hatte ein Herz für die Steher und ihre Zahlreichen fränkischen Fans. Bis auf eine kleine Unterbrechung lief das umfangreiche Programm planmäßig nachdem kleine Regenschauer schnell vorüber zogen. Schnell waren auch die vier spannenden Läufe, in denen es diesmal einige Überraschungen gab. So konnten sich im ersten Vorlauf, den Ex-Europameister Timo Scholz aus Leipzig gewann, die beiden Lokalmatadore Chrisoph Shwerdt  (VfR Herpersdorf) und Felix Wolf ( RV Union 1886 Nbg.), mit den Plätzen  fünf und sieben nicht für den großen Endlauf qualifizieren. Ex-Meister Mario Vonhof, der wegen der Erkrankung seines Stamm-Schrittmachers Dieter Durst erstmals im Windschatten des Bielefelders André Dippel fuhr, reichte hinter Scholz und Ronny Freiesleben aus Torgau Rang drei für die Endlaufteilnahme.

Weiterlesen...

 

In Europas Spitze angekommen

Julian Schmidt (015) und Fabian Otto (94)BMX Europacup in Prag: Platz zwei und drei für Pries — Schmidt wird Sechster -

Bei den BMX-Europacup-Läufen 5 und 6 in Prag gingen 14 Sportler des RC 50 Erlangen an den Start. Für Nadja Pries gab es zwei Medaillenplätze, Julian Schmidt wurde Sechster. Die Erlanger Delegation reiste bereits Freitag vormittags in die tschechische Hauptstadt, um das offizielle Training auf dem umgebauten Prager BMX-Track am Abend noch wahrzunehmen.

In den Championship Klassen, bei denen es um wichtige Worldcup-Punkte zur Qualifikation für Olympia 2012 geht, gab es durchaus bemerkenswerte Resultate. Nach dem guten Abschneiden in Belgien und Frankreich konnten Nadja Pries und Julian Schmidt in Prag ihre bisherige Leistung noch einmal toppen.
Dritte in der Europa-Wertung
Nadja Pries belegte am Samstag nach einem ausgezeichneten Start – trotz eines Fahrfehlers auf der zweiten Geraden – einen hervorragenden zweiten Platz. Am Sonntag gelang ihr ein ähnlich guter Start, allerdings wurde sie in der ersten Kurve so eingeklemmt, dass sie zwischenzeitlich auf Platz vier abrutschte. Am Ende gelang ihr dank ihrer guten Technik mit Platz drei noch der Sprung aufs Treppchen. Die beiden Topplatzierungen bescherten Pries Rang drei in der Europacup-Gesamtwertung der Junior women.

Julian Schmidt – derzeit bester deutscher Junior men-Fahrer (Platz 15 in Europa) – konnte auch in Prag seine Klasse unter Beweis stellen. Seine Vorläufe, das Achtel-, Viertel- und Halbfinale absolvierte er souverän und erreichte verdient das Finale. Ausgerechnet dort hatte er seinen schwächsten Start des Tages. Er ging als Achter vom Gate und konnte sich in der ersten Kurve noch ans Feld heranfahren – letztlich reichte es immerhin noch für den sechsten Platz. Am Sonntag lief es für ihn ähnlich gut. Im Viertelfinale war es ebenfalls ein schlechter Start und nicht zuletzt ein Sturz auf der dritten Geraden, der den Traum vom Finale platzen ließ.

Fabian Otto ging wie Julian Schmidt ebenfalls in der Klasse Junior men an den Start und kam an beiden Tagen ins Achtelfinale. Axel Roth, dritter Erlanger Juniorfahrer im Bunde, musste sich nach Sturzpech bereits in den Vorläufen verabschieden. Maximilian Ganser, derzeit der einzige Erlanger Elite-Fahrer, erreichte nach guten Vorläufen samstags immerhin das Viertelfinale. Der Sonntag ließ nach einem Vorlaufsieg sogar auf mehr hoffen, doch versagten am Start auch bei ihm die Nerven und somit war für ihn im Achtelfinale Schluss.

In der Challenge Klasse der Girls 11/12 erreichte Leonie Schuster in ihren ersten beiden internationalen Rennen jeweils den vierten Platz. Anna Katharina Müller belegte jeweils Platz fünf an beiden Tagen. Michel Schuster konnte sich in der Boys 9/10 bis ins Viertelfinale fahren, Gleiches gelang Jonas Bokelberg. Eine Runde früher Schluss war es für Levin Blanke. Er kam bei den Boys 15/16 ins Achtelfinale

In der 24-Zoll-Klasse belegte Lucas Brauer bei den Boys 15/16 samstags den ersten und sonntags den zweiten Rang. Thomas Elsner und Andreas Endlein erreichten in der Männer-Klasse 45+ die Plätze zwei und drei.

Die nächsten beiden Europacup-Läufe finden am 4. und 5. Juni 2011 in Winterthur in der Schweiz statt.

 

Neun Tagessiege auf der heimischen Piste

Lucas DonhauserDas Foto zeigt den Siegerin der Schüler, Lucas Donhauser # 353, der durch seinen guten Start den Grundstein zum Sieg bei den Beginners legte.

Insgesamt 20 Stockerlplätze - Strecke in Prag getestet

Es ist fast schon zur Tradition geworden, den BMX-Bayernpokal am 1. Mai im Rahmen der Erlanger Fahrrad Rallye „Rädli“ auszutragen. Insgesamt 150 BMX-Sportler aus ganz Bayern folgten der Einladung des RC 1950 Erlangen. Bei bestem BMX-Wetter gab es mit 20 Podestplätzen eine wahre Pokalflut für die heimischen BMX-Cracks.

Bei den Beginners belegte Raphael May (U11) – wie schon in Kolbermoor – Rang 2. Mit einem sehr guten Start legte Lucas Donhauser den Grundstein für seinen Finalsieg in der Schülerklasse. Florian Ahoudbin und Philipp Scheuerer belegten die Plätze 1 und 2 in der Klasse Jugend+.

Aktualisiert (Sonntag, den 08. Mai 2011 um 09:46 Uhr)

Weiterlesen...

 

Steiner Radpolo Damen auf dem Weg in die 1.Bundesliga

Nach einer beeindruckenden Leistung am 5. und vorletzten Spieltag der 2.Bundesliga Süd ist den Steinerinnen Sonja und Monika Mlady vom RMC Lohengrin Stein der erste Platz und damit die Teilnahme am Aufstiegsfinale in Erfurt nicht mehr zu nehmen, obwohl das Duo am letzten Spieltag spielfrei ist. Die Mlady Schwestern holten 12 von 12 möglichen Punkten und führen die Liga jetzt mit 40 Zählern unangefochten an. Gegen die bereits als Absteiger feststehenden Dotzheimer gewannen die beiden mit 8:3 Toren, Wetzlar IV, ebenfalls sehr abstiegsbedroht, wurde mit 5:2 Toren geschlagen, wobei es zur Halbzeit zwischenzeitlich 2:2 Unentschieden stand. Selbst gegen die als sehr stark eingeschätzten Ginsheimer siegten die Steiner Damen deutlich mit 8:4 Toren. Im letzten Spiel, der erste Platz stand fest, ließ es die Steiner Mannschaft etwas lockerer angehen und siegte „nur“ mit 5:4 Toren gegen Wetzlar III. Mit dieser hervorragenden und souveränen Vorstellung der beiden Radpolo Damen über die gesamte Saison ist sowohl der Aufstieg als auch der Verbleib in der Eliteliga durchaus realisierbar.

 

Von Stürzen ausgebremst

BMX: Erlanger Quartett zeigte in Claroix dennoch starke Leistungen

ERLANGEN  - Auch am Osterwochenende lieferte sich die internationale BMX-Szene wieder spannende Races. Diesmal ging es im französischen Claroix — der Partnerstadt von Dormitz— die nahe Paris gelegen ist, um wichtige Worldcup und Ranglisten-Punkte. Vom RC 50 Erlangen gingen die vier Nationalkader Fahrer Maximilian Ganser (Elite), Julian Schmidt, Nadja Pries und Axel Roth (alle Junior) an den Start.

Bei sommerlichen Temperaturen und einer sehr gut präparierten Strecke konnte sich Maximilian Ganser am Samstag in den Vorläufen jeweils den dritten Platz sichern. Er qualifizierte sich somit für das Achtelfinale, bei dem er jedoch mit Platz 7 ausschied. Am Sonntag konnte er den 1. Vorlauf sogar für sich entscheiden, kam in den Läufen zwei und drei jedoch jeweils nur auf den fünften Rang. Das bedeutete auch hier das Aus.

Aktualisiert (Sonntag, den 08. Mai 2011 um 09:24 Uhr)

Weiterlesen...

 

Siege für Poncette, Otto und Meier

Erfolgreicher Saisonauftakt der Erlanger BMXer in Kolbermoor — 36 Fahrer des RC 50 am Start -

Wie bereits in den Jahren zuvor ist auch in diesem Jahr die bayerische BMX-Saison im oberbayerischen Kolbermoor gestartet. Unter den 192 Startern aus dem In-und Ausland gingen, bei optimalen Rennbedingungen, auch 36 Sportlerinnen und Sportler des RC 50 Erlangen an den Start.

Mit Rang zwei und Drei durch Raphael Mey und Cedric Bauer konnten in der Alterslasse U11 der Beginners, gleich zwei Erlanger Sportler aufs Treppchen fahren. Gleiches gelang bei den Lizenzfahrern der Klasse U11, Michel Schuster und Jonas Bokelberg.

Nach ihrem Sieg in der BMX-Bundesliga vor zwei Wochen, setzte sich Svenja Poncette (U11) auch im Bayernpokal durch und gewann vor ihrer Vereinskollegin, Carina Endlein. Leonie Schuster U13 weiblich konnte der körperlich kräftigeren Österreicherin Nathalie Unterberger nur am Start Paroli bieten, dennoch reichte es für einen sehr guten zweiten Rang. Lucas Brauer (Jugend) belegte, nach sehr gutem Start und einer leichten Führung auf der ersten Geraden, am Ende Platz drei. Der Juniorenfahrer Fabian Otto gab von vier Läufen nur einen ab und fuhr so zum Tagessieg. In der Elite men musste sich Marco Köhler nur dem Weilheimer Michael Müller geschlagen geben.
Alle Treppchen belegt

In der Cruiserklassen gab es die Plätze eins bis drei. Daniel Meier siegte bei den Senioren IV, Andreas Endlein belegt Rang zwei bei den Senioren III und Meike Groß erreichte mit Platz drei bei den Seniorinnen ihren ersten Podestplatz.

In der Mannschaftswertung belegte der RC 50 Erlangen hinter Tagessieger Fürstenfeldbruck und dem Gastgeber Kolbermoor Rang drei.

 

Beachtliche Frühform der Erlanger BMXer

Nadja Pries in FührungDoppelsieg für Pries und Meier

Am vergangenen Wochenende fanden in Erlangen die ersten beiden Läufe zur BMX-Bundesliga statt. Erstmals wurden die Rennen der männlichen Junioren und der Elite-Klasse seitens des BDurs international ausgeschrieben. Dies lockte nicht nur nationale BMX-Cracks, sondern auch zahlreiche Fahrer aus dem benachbarten Ausland. Insgesamt gingen rund 360 Sportlerinnen und Sportler an den Start.

Weiterlesen...

 
Anmeldung



Forum
Wer ist online
Wir haben 1 Gast online
Besucher-Statistik
Heute20
Monat519
Gesamt94190